Tennis in Gravenbruch für jung und alt

Der TC Foresta Gravenbruch. Ein eingetragener Tennis Verein in der Wohnstadt Gravenbruch bei Neu-Isenburg mit 8 Sandplätzen.

Familienfreundlich und sportlich ambitioniert. Tennis für jedermann.

In eigener Sache

Empfehlung für die Hessischen Tennisvereine/Anlagen vom 08.Mai 2020 des HTV

 

Für die Einhaltung der nachfolgend aufgeführten Empfehlungen sind die Tennisvereine und/oder Tennistrainer verantwortlich.

 

Das Betreten einer Tennisanlage ist ausnahmslos nicht gestattet, wenn eine Person Symptome einer Covid-19-Infektion, Grippe oder Erkältungskrankheiten aufweist bzw. sich die entsprechenden Krankheiten/Symptome im Haushalt oder im nahen persönlichen Umfeld der Person aufgetreten sind.

 

Symptome können u.a. Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, erhöhte Körpertemperatur, Verlust des Geruchs- und Geschmackssinn sein.

Auffällige Spielpartner oder Trainingsgruppen sind umgehend über die Krankheitssymptome zu informieren. Personen die dies missachten, sind von der Anlage zu verweisen.

 

Jeder Tennisspieler/jede Tennisspielerin nimmt auf eigene Gefahr am Spielbetrieb teil!

 

Corona Beauftragter:  Peter Maschke (0171 5733939)

 

Hygienebeauftragter für den Trainingsbetrieb: Holger Lubeseder (0157 55849719)

Diese Funktion bezieht sich auf den Trainingsbetrieb der von offiziellen Trainern durchgeführt wird.

 

Sollten Medenmannschaften sich zum "Training" verabreden gilt das nicht als Trainingsbetrieb und deshalb dürfen hierfür auch nicht die Trainingsmärkchen gehängt werden, sondern ausschließlich die personalisierten Hängemärkchen von den Spielerinnen bzw. Spielern.

Tennis-Stübchen to go

Speisen zum Mitnehmen am 4. Juni 2020

Am Donnerstag, den 4. Juni könnt Ihr wieder in der Zeit zwischen 12:00 und 15:00 Uhr Speisen im Clubhaus abholen.

 

Die Speisen sollten bis Dienstag, den 2. Juni direkt bei Doris bestellt werden.

(Telefon 06102 377628 oder 06102 53465)
 
Folgendes Angebot gibt es diese Woche:

  • Kasslerbraten mit Biersauce dazu hausgemachter Kartoffelsalat (9,80 EUR)
  • Ungarisches Saftgulasch mit Spätzle und einem kleinen Salat (9,80 EUR)

 
Doris freut sich auf Eure Bestellungen.
 
Viele Grüße!
 
Euer Vorstand

Foresta News

Mitgliederinfo vom 13.5.2020


Liebe Mitglieder,
 
bevor ich zum eigentlichen Thema komme, ein kurzes Statement von mir persönlich.
 
 
Die Vorstände der Tennisvereine wurden vom HTV bzw. den Behörden bestimmt, vielfältige Verordnungen die nötig sind, um gewisse Lockerungen durchzuführen, umzusetzen und dafür die Verantwortung zu übernehmen. Wie gestern geschrieben, hat der Vorstand alles getan, was getan werden konnte, dieser Aufgabe gerecht zu werden.
 
Die Verantwortung, dass sich alle Mitglieder des TC FORESTA an die überall zu sehenden Regeln halten, kann der Vorstand nicht übernehmen – das könnt nur Ihr selbst!
 
Hiermit sind auch diejenigen gemeint, die vielleicht die eine oder andere Maßnahme für überzogen oder überflüssig halten und diese ignorieren.
 
Deswegen nochmal mein Appell an Euch alle - haltet Euch an die Regeln, damit unsere Anlage geöffnet bleiben kann.
 
 
Nachfolgend der Stand „jetzt“ bezüglich der Öffnung unseres Clubhauses:
 
Wie viele vielleicht wissen, haben sich bereits nicht wenige Gaststätten entschlossen, aus wirtschaftlichen Gründen und trotz Erlaubnis nicht zu öffnen, da die Umsetzungen der einzuhaltenden Regeln und die maximal erwartbare Anzahl der Gäste in keinem Verhältnis stehen. Darüber hinaus muss der Gastwirt mit Bußgeldern rechnen, wenn beispielsweise die Abstandsregeln nicht eingehalten werden.
 
Wir haben uns deshalb entschlossen, die alleinige Entscheidung zur Öffnung unserer Clubgaststätte Doris zu überlassen, da sie nach einer Öffnung auch die alleinige Verantwortung zur Einhaltung der Regeln trägt.
 
Unsere Pächterin Doris hat mich in einem heute geführten Gespräch informiert, dass sie auf weitere Lockerungen in den nächsten Wochen hofft und dass sie erstmal bis Ende Mai dabei bleiben möchte, nur „Essen-To-Go“ anzubieten und die Clubgaststätte geschlossen bleiben soll.
 
Doris bedauert dies, insbesondere im Hinblick auf die Hilfsaktionen, die von mehreren Mitgliedern für sie gestartet wurden und bat mich, allen in ihrem Namen ausdrücklich hierfür Danke zu sagen.
 
Der Vorstand bittet darum, die Entscheidung von Doris zu akzeptieren.
 
Gestern wurde Doris angesprochen, warum sie nicht einschreitet - mehrere Mitglieder würden auf einer Holzbank direkt zusammensitzen und hätten nach dem Spiel die Anlage nicht verlassen. Zu Eurer Information, die Holzbänke an den Plätzen fallen nicht in ihren Verantwortungsbereich, ebenso die Bänke rechts und links von der Terrasse, für die sie erst zuständig ist, wenn die Gastronomie geöffnet wird. Leider wurde von uns vergessen, auch alle Holzbänke mit Abstandshinweisen zu versehen, wir holen das unverzüglich nach.
 
 
Ein Wort noch zu den Sanitäreinrichtungen:
 
Unsere Pächterin ist für die Reinigung der Toiletten zuständig, auch wenn die Clubgaststätte geschlossen ist. Doris bemüht sich, eine Reinigungskraft zu finden, die zukünftig 3x täglich die Toiletten reinigt und desinfiziert. Dieser Schritt erscheint uns aufgrund der Hygienevorschriften zur Eindämmung der Pandemie, als auch aus gegebenem Anlass, nämlich dem gestern festgestellten Verschmutzungsgrad, erforderlich. Unabhängig davon möchten wir darum bitten, auch in der Corona Zeit die einfachsten Regeln bei einer Toilettenbenutzung einzuhalten.
 
 
Dann noch ein Hinweis zu dem auf der Anlage anfallenden Müll:
 
aufgrund der Hygienevorschriften im Zuge von Corona sind wir verpflichtet, alle Abfalleimer täglich zu leeren. Da wir das nicht gewährleisten können, außer es findet sich ein Mitglied, welches diese Tätigkeit täglich übernimmt, haben wir alle Abfalleimer von den Tennisplätzen entfernt. Wir möchten Euch bitten, eventuell anfallenden Müll wieder mitzunehmen und in regulären Mülltonnen zu entsorgen.
 
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Jürgen Saalwächter
1.Vorsitzender TC FORESTA Gravenbruch
 
 
PS: Die Kosten für die 3x tägliche Reinigung wird bis auf Weiteres der Club übernehmen
 

Mitglieder Info vom 12.5.2020


Liebe Mitglieder,
 
seit Samstag, den 09.05. kann wieder Tennis gespielt werden. Unter welchen Bedingungen, hat der HTV in den „Empfehlungen für die Hessischen Tennisvereine“ festgelegt. Warum diese dort zu findenden zwingenden Vorgaben der Bundesregierung und der hessischen Landesregierung „Empfehlungen“ genannt werden, entzieht sich meiner Kenntnis.
 
Die Verantwortung und Umsetzung der Empfehlungen -im nachfolgenden Regeln genannt- wurde in die Hände der Clubvorstände gelegt. Die Regeln wurden auf unserer Anlage mittels Beschilderungen wie vorgeschrieben transparent gemacht. Bitte also nicht wundern, wenn Euch überall Schilder begegnen, die darauf hinweisen, welche Kriterien einzuhalten sind, um konfliktfrei Tennis spielen zu können.
 
Es wurde vom Vorstand alles getan die Anlage so vorzubereiten, dass diese bei einem zu erwartenden Besuch des Ordnungsamtes den zu erfüllenden Kriterien standhält.
 
Jetzt liegt es an Euch Tennisspielerinnen und Tennisspielern die Regeln zu beachten und natürlich an den Eltern, die dafür verantwortlich sind, dass Kinder und Jugendliche über die Regeln vollumfänglich informiert werden und diese auch einhalten.
 
Bei wiederholter Nichtbeachtung muss mit Schließung der Anlage gerechnet werden.
 
Nachfolgend noch der wichtigste Punkt aus den „Empfehlungen“ des HTV zum Thema Verantwortlichkeit im Originalwortlaut.
 
Das Betreten einer Tennisanlage ist ausnahmslos nicht gestattet, wenn eine Person Symptome einer Covid-19-Infektion, Grippe oder Erkältungskrankheiten aufweist bzw. sich die entsprechenden Krankheiten/Symptome im Haushalt oder im nahen persönlichen Umfeld der Person aufgetreten sind. Symptome können u.a. Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, erhöhte Körpertemperatur, Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns sein.
 
Auffällige Spielpartner oder Trainingsgruppen sind umgehend über die Krankheitssymptome zu informieren. Personen die dies missachten, sind von der Anlage zu verweisen. Jeder Tennisspieler/jede Tennisspielerin nimmt auf eigene Gefahr am Spielbetrieb teil!
 
Selbstverständlich findet ihr diese Maßgabe ebenfalls beschildert am Eingangstor, obwohl das Schild nicht helfen wird, falls Personen mit Corona typischen Symptomen nicht von sich selbst aus so einsichtig sind zuhause zu bleiben.
 
Wir -der Vorstand- haben unser Bestes gegeben. Jetzt kommt es auf Euch an!
 
Zum Schluss noch eine Empfehlung von mir persönlich.
 
Wie viele ja wissen, ist ein sehr wichtiger Punkt bei der Eindämmung der Pandemie die Nachverfolgbarkeit der Kontakte eines Infizierten. Meine Empfehlung wäre, dass alle die auf der Anlage Tennis spielen, sich den Tag und die Namen der Mitspieler notieren, damit die Kontaktkette im Infektionsfall zur Verfügung steht.
 
Wie geschrieben, das ist keine Regel…nur eine Empfehlung.
 
Sollte unsere Clubgaststätte trotz aller Auflagen demnächst öffnen -die Entscheidung kann nur unsere Pächterin Doris alleine treffen- wird für den Gastbereich diese Empfehlung ohnehin zur Regel. Alle Gäste müssen dann namentlich mit Angabe Ihrer Adresse und Telefonnummer erfasst werden.
 
 
Viele Grüße
 
Jürgen Saalwächter
1.Vorsitzender TC FORESTA Gravenbruch
 

 

Mitglieder Info vom 8.5.2020


Liebe Mitglieder des TC Foresta,
 
wir haben gute Nachrichten für Euch!
 
Aus den Medien ist Euch wahrscheinlich schon bekannt, dass ab Samstag, den 09.05.2020 wieder Tennis gespielt werden darf. Heute Morgen erhielten wir um 10:55 Uhr die diesbezügliche Bekanntgabe vom HTV.
 
Sobald es möglich ist, werden wir überprüfen, ob sich etwas gegenüber der Information vom 28.04.2020 geändert hat. Bis dahin gelten die bereits bekanntgegebenen Verhaltensregeln, die auch auf der Anlage ausgehängt werden.
 
Es war uns möglich, kleine Mengen an Desinfektionsmittel zu beschaffen. Wir lange dieser Vorrat reichen wird, ist nicht vorhersehbar. Um sicherzugehen Eure Hände desinfizieren zu können, raten wir auf eigenen Vorrat zurückzugreifen.
 
Viel Spaß bei den sportlichen Aktivitäten auf unserer Anlage!
 
 
Der Vorstand TC FORESTA Gravenbruch

 

 

Mitglieder Info vom 3.5.2020

 

Hallo liebe Mitglieder,

 

ich hoffe zusammen mit meiner Kollegin und meinen Kollegen aus dem Vorstand, dass es Euch allen gut geht und Ihr alle gesund seid!

Wir leben seit ein paar Wochen in einer außergewöhnlichen, noch nie dagewesenen Zeit, die uns alle vor Herausforderungen stellt, die wir uns Anfang dieses Jahres noch nicht haben vorstellen können.

Die Bilder der Intensivstationen der Krankenhäuser die wir jeden Abend in den Medien verfolgen, führen uns vor Augen wie wichtig doch Gesundheit ist, wichtiger als alles andere was wir bisher vielleicht als wichtig erachtet haben. Diese Erkenntnis ist zwar nicht neu, doch angesichts der Lage wesentlich mehr in den Vordergrund gerückt.

Halten wir also weiter Abstand und passen wir uns gut der neuen Situation an, sie wird sicherlich noch eine ganze Weile unser Leben bestimmen.

Bevor ich zu dem eigentlichen Anlass dieses Schreibens komme, noch ein paar Worte zum vergangenen Jahr, von dessen wirtschaftlichem Verlauf ihr aufgrund der ausgefallenen Jahreshauptversammlung noch keine Information erhalten habt.

Es war uns letztes Jahr möglich die laufenden Kosten wie geplant zu reduzieren und aufgrund überschaubarer Investitionen -wir mussten lediglich einen Kanal zu einem Sanitärbereich erneuern- war es möglich einen Überschuss zu erzielen.

Diesen können wir dieses Jahr gut gebrauchen, da der uns allen sicher noch in Erinnerung gebliebene Sturm Anfang des Jahres große Teile unseres Ballfangzaunes der Plätze 1,2 und 3 zerstörte.

Wir haben uns entschieden nicht nur den zerstörten Teil, dessen Wiederherstellungskosten von unserer Versicherung übernommen werden, sondern den kompletten Ballfangzaun zu erneuern.

Die Investitionskosten die hierfür auf uns zukommen sind mit rund 6.000,--Euro veranschlagt, diese Summe entspricht ungefähr 90% des letzten Jahres erzielten Überschusses.

Einige werden sich daran erinnern, dass unsere Wasserkosten vor 2 Jahren sich nahezu verdoppelt haben und die Idee geboren wurde einen eigenen Brunnen zu bohren.

Letztes Jahr hat sich Dank der Initiative von Hansa Vogel und Torsten Semsroth ein Team daran gemacht diese Idee umzusetzen. Da dieses Ereignis mehr Würdigung verdient als es in diesem Schreiben auszudrücken wäre, wird die offizielle Einweihung und Namensgebung dieses Brunnens leider noch ein bisschen warten müssen.

Vorab vielen Dank an alle die mitgewirkt haben.

Ganz besonderen Dank an Hansa Vogel, der seine ganze Bohrerfahrung zur Fertigstellung dieses Projekts in die Waagschale geworfen und auch mit rund 5.000,-- Euro finanziert hat.

Die Filmrechte über dieses einmalige Ereignis sind bereits vergeben.

Dieser Brunnen wird es uns erlauben unsere laufenden Kosten weiter zu reduzieren. Ausufernde laufende Kosten haben schon so manchen Verein und nicht wenige Firmen in den Ruin getrieben, deshalb gilt es auf diese Kosten ein besonderes Augenmerk zu haben. Nur zwei Zahlen als Beispiel die zeigen das wir auf einem guten Weg sind.

In den Jahren 2010-2014 deckten unsere Beitragseinnahmen durchschnittlich 79% unserer laufenden Kosten. In den Jahren 2015-2019 waren es durchschnittlich 82%.

Gut, aber es muss noch besser werden!

Besser werden soll es auch für diejenigen, die darauf warten endlich wieder Tennis spielen zu können. Der HTV (Hessischer Tennis Verband) rechnete damit, dass die hessische Landesregierung den „Lock Down“ unserer Sportart ab Montag, 04.Mai aufheben würde.

Wie wir alle wissen, geschah das nicht und man hofft auf nächste Woche.

Auf beiliegendem Informationsblatt erhaltet Ihr eine grobe Zusammenfassung von voraussichtlichen Anordnungen und Regeln und dessen was Euch auf unserer Anlage erwartet, wenn Hessen ab einem noch unbekannten Tag Tennis im Freien wieder erlaubt.

Dieser Tag wird im Folgenden X-Day genannt.

Wie der HTV schreibt, wurden die Vorschläge zu den Verhaltensregeln und Anordnungen gemeinsam mit dem DTB erarbeitet und es wurde sich bemüht, medizinische Einschätzungen zur Infektionsgefahr beim Spielen oder z.B. beim Anfassen der Bälle zu bekommen.

Sobald die medizinischen Einschätzungen zur Infektionsgefahr beim Spielen oder beim Anfassen der Bälle vorliegen, findet ihr diese ebenfalls auf unserer Homepage.

 

Viele Grüße, haltet Abstand, fasst die Bälle richtig an und bleibt gesund!

Jürgen Saalwächter

1.Vorsitzender TC FORESTA Gravenbruch

 

Anlage: Vorläufige, zu erwartende Bedingungen zur Ausübung des Tennissport beim TC FORESTA

 

 

Vorläufige, zu erwartende Bedingungen zur Ausübung des Tennissport beim TC FORESTA

 

Am X-Day, 12.00 Uhr werden die Plätze 5,6,7 und M und der Trainerplatz 4 bespielbar sein.
Platz 4 wird für den Trainingsbetrieb von Holger reserviert.
Die Plätze 5,6 ,7 und M müssen nach den bisherigen Regeln im Voraus reserviert (gehängt) werden.
Warteplätze wird es nicht geben.
Die Plätze 1,2 und 3 bleiben gesperrt (diese Plätze können u.a. nicht bespielt werden, da der Ballfangzaun durch einen Sturmschaden beschädigt wurde).
Die Anlage darf höchstens 20 Minuten vor Spielbeginn betreten werden und muss direkt nach Spielende verlassen werden (zum Spiel gehört auch die Reinigung der Linien und das Abziehen des Platzes. Wir empfehlen das Tragen von Gummihandschuhen).
Die Umkleidekabinen und die Duschen werden geschlossen bleiben.
Die Toiletten sind zugänglich, dürfen aber nur von einer Person betreten werden. Inwieweit Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt werden kann, wird aktuell geprüft.
Wir raten den Spielwilligen Desinfektionsmittel aus eigenem Bestand mitzubringen. (Toilettenpapier ist vorhanden)
Das Spielen auf der Anlage ist nur Vereinsmitgliedern gestattet.
Es darf nur Einzel gespielt werden. (Ausnahmen gibt es nur für Personen gleichen Haushaltes. s. hierzu Erläuterungen des DTB auf unserer Homepage).
Der Mindestabstand von möglichst 2Meter muss durchgängig sowohl bei Betreten als auch bei Verlassen der Anlage und der Plätze eingehalten werden.
Bei Seitenwechsel geht ein Spieler rechts, der Andere links am Netz vorbei.
Die Bänke dürfen nur von einer Person besetzt werden.
Weitere Verhaltensregeln z.B. wie man sich die Begrüßung vorstellt, entnehmt ihr bitte den Erläuterungen der Verbände auf unserer Homepage.
Jeder Verein muss einen Corona Beauftragten zur Sicherstellung aller Vorschriften benennen.  Die Aufgaben, die in diesen Bereich fallen, entnehmt ihr bitte ebenfalls den Erläuterungen des DTB auf der Homepage.
Der Corona Beauftragte beim TC FORESTA ist Peter Maschke.
Die Nutzung der Clubgaststätte richtet sich nach den jeweils gültigen, gesetzlichen Verordnungen der Gastronomie“. Mit einfachen Worten: Das Clubhaus bleibt zu! Stand jetzt!
Am X-Day werdet ihr an systemrelevanten Stellen Hinweisschilder vorfinden, die Euch die Beachtung der Corona-Regeln erleichtern und helfen werden, anordnungsgemäß dem Tennissport zu frönen.

 

TC FORESTA GRAVENBRUCH, 03.Mai 2020

Informationen der Stadt Neu-Isenburg zum Thema Corona Virus

Die Stadt Neu-Isenburg informiert umfangreich über ihre Homepage.

Über diesen Link gelangt ihr direkt zur entsprechenden Seite: https://neu-isenburg.de/buergerservice/rathauspresse/news-zum-corona-virus/

Informationen des HTV

Empfehlungen für die Hessischen Tennisvereine / Anlagen

- Stand 08.05.2020 -

Einleitung


Die aktuellen Verordnungen und Richtlinien der Bundesregierung und der Hessischen Landesregierung bezüglich des Coronavirus sind einzuhalten. Nachfolgende Empfehlungen beschreiben, welche Vorgaben Tennisvereine /-anlagen (im nachfolgenden Vereine genannt) erfüllen sollten, um gemäß der Verordnung der Hessischen Landesregierung vom 07.05.2020 ihren Betrieb wiederaufnehmen zu können. Die Vorgaben richten sich an die Clubvorstände und Betreiber der Anlagen sowie deren Mitglieder und Kunden (Tennisspieler). Sie dienen der Festlegung von Schutzempfehlungen der Vereine, die unter Mitwirkung der Tennisspieler umgesetzt werden müssen.


Die Verhaltensregeln und Schutzempfehlungen basieren auf der aktuellen Verordnung der Hessischen Landesregierung und können vom Hessischen Tennis-Verband (HTV) jederzeit aktualisiert werden.


Ziel

 

Das übergeordnete Ziel dieser Empfehlungen ist es, einerseits Tennisspieler und andererseits die allgemeine Bevölkerung vor einer Ansteckung und Ausbreitung durch das Coronavirus zu schützen. Zudem gilt es, besonders gefährdete Personen bestmöglich zu schützen.
Vereine und Tennisspieler erhalten klare, einfache und pragmatische Empfehlungen, die auf den behördlichen Vorgaben basieren. Die Sicherheit und die Gesundheit steht an erster Stelle und muss gewährleistet sein.

 

Verantwortlichkeit

 

Der HTV gibt die zwingenden Vorgaben der Bunderegierung und der Hessischen Landesregierung weiter und empfiehlt weitergehende Empfehlungen. Die Verantwortung und Umsetzung liegt bei den Clubvorständen und Betreibern der Vereine. Vorbehalten bleiben zusätzliche Vorgaben der einzelnen Landkreise und Kommunen.
Für die Einhaltung der nachfolgend aufgeführten Empfehlungen sind die Tennisvereine und / oder Tennistrainer verantwortlich. Das Betreten einer Tennisanlage ist ausnahmslos nicht gestattet, wenn eine Person Symptome einer Covid-19-Infektion, Grippe oder Erkältungskrankheit aufweist bzw. die entsprechenden Krankheiten / Symptome im Haushalt oder im nahen persönlichen Umfeld der Person aufgetreten sind. Symptome können u. a. Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, erhöhte Körpertemperatur, Verlust des Geruchs- und / oder Geschmacksinns sein.
Auffällige Spielpartner oder Trainingsgruppen sind umgehend über die Krankheitssymptome zu informieren.
Personen, die dies missachten, sind von der Anlage zu verweisen. Jeder Tennisspieler / jede Tennisspielerin nimmt auf eigene Gefahr am Spielbetrieb teil.


Information für die Mitglieder


Die Mitglieder und Erziehungsberechtigten werden per Aushänge, E-Mail, soziale Medien informiert und auf dem aktuellen Stand gehalten. Die Empfehlungen (bei Bedarf auch die Funktionsweise des Reservierungssystems) sollten allen Mitgliedern kommuniziert werden und im Tennisverein ausgehängt werden.
Die Eltern sind verantwortlich, dass Kinder und Jugendliche die Empfehlungen vollumfänglich einhalten und darüber informiert werden.
Zusätzlich sollten die Hygienemaßnahmen des DTB auf der Anlage aufgehängt werden.


Social Distancing

 

  • der Mindestabstand muss gewährleistet sein und eingehalten werden
  • Vermeidung von Körperkontakt
  • Spielerbänke oder -stühle müssen in einem Mindestabstand von zwei Metern platziert werden, evtl. je eine Spielerbank pro Platzseite
  • beim Seitenwechsel auf verschiedenen Seiten um das Netz gehen
  • Verzicht des Handschlages
  • keine taktischen Anweisungen im Doppel (klassisches „ins-Ohr-flüstern“)
  • Tennisplatz erst betreten, wenn die Vorgänger den Platz verlassen haben
  • bei Bedarf eine Maske aufziehen, wenn der Mindestabstand kurzfristig nicht eingehalten werden kann
  • Anwesenheiten vor und nach dem Tennis spielen so kurz wie möglich halten

 

Hygienevorschriften und Reinigung

 

  • regelmäßiges waschen der Hände (insbesondere vor und nach dem Tennisspielen)
  • der Verein stellt genügend Desinfektionsmittel zur Verfügung (u. a. in den sanitären Anlagen, auf dem Tennisplatz)
  • bedarfsgerechte, regelmäßige Reinigung von Oberflächen und Gegenständen nach Gebrauch, insbesondere wenn diese von mehreren Personen berührt werden
  • Toiletten, Türgriffe und andere Flächen regelmäßig reinigen und desinfizieren
  • tägliche Entsorgung der Mülleimer (mit Handschuhen)
  • das Trinkwassersystem muss vor Wiederinbetriebnahme durchgespült werden
  • Türen und Tore nach Möglichkeit geöffnet lassen, um Berührungen zu minimieren

 

Corona-Beauftragter

 

Jeder Verein sollte einen Corona-Beauftragten zur Sicherstellung aller Vorgaben benennen. Der Corona-Beauftragte des Vereins ist die Anlaufstelle für alle Fragen der Mitglieder. Seine Kontaktdaten müssen dementsprechend im Vorhinein kommuniziert werden.


Gruppengröße auf dem Platz

 

  • Doppel spielen (vier Personen) ist zulässig unter Einhaltung des Mindestabstandes
  • für den Trainingsbetrieb gilt eine Personenzahl von maximal vier Trainingsteilnehmern und einem Trainer

 

Nutzung der Anlage

 

  • Geöffnet sind ab dem 09.05.2020 zunächst Tennisplätze, Ballwand, Toiletten, Grünflächen, Spielplätze
  • Toiletten sollten offen und zugänglich sein (Vermeidung von Anfassen der Türgriffe)
  • Garderoben und Duschen müssen vorerst geschlossen bleiben
  • Verpflegung durch die Gastronomie ist bis 15.05.2020 nicht erlaubt
  • der Aufenthalt auf der Vereinsterrasse ist ab dem 15.05.2020 gestattet
  • Ansammlungen z. B. unter Vordächern werden nicht empfohlen. Sofern ein Unterstellen mit Einhaltung des Mindestabstandes nicht möglich ist, sollte der direkte Weg zum Auto gesucht werden.

 

Platzreservierung

 

Sofern möglich, ist ein Tool für die Platzreservierung zu verwenden. Eine telefonische

Lösung mit einem Reservierungsbuch oder eine Online-Platzreservierung ist möglich.
Es wird empfohlen, keine Gäste spielen zu lassen und ausschließlich die Clubmitglieder zuzulassen.
Der Verein erlässt die Richtlinien, die das Zusammentreffen nacheinander spielender Personen auf ein Minimum reduziert. Die reine Spielzeit sollte 45 Minuten nicht überschreiten.


Nutzung der Tennishalle

 

Bei der Nutzung der Tennishalle gelten die Regeln der Hessischen Landesregierung. Die Nutzung der Tennishalle ist erlaubt. Der HTV empfiehlt die Nutzung ausschließlich für den Trainingsbetrieb (auch bei witterungsbedingten Bedinungen).

 

Aktuelle Infos

Termine der Medenspiele

Die Medenspiele sind derzeit verschoben. Eine ofizielle Info findet ihr weiter oben auf unserer Homepage.

Trainingszeiten Mannschaften

Endlich ist es wieder soweit. Training und Spielbetrieb sind wieder möglich. Damit jeder weiß wann welcher Platz von welcher Mannschaft belegt ist, wurde der Trainingsplan aktualisiert und ist ab sofort wieder online verfügbar. Ein kurzer Klick auf das Bild rechts und schon ist es groß auf dem Bildschirm lesbar.

Aufnahmeantrag

Unseren Aufnahmeantrag und die entsprechende Zustimmung zur Verarbeitung der persönlichen Daten haben wir zum schneller Finden hier verlinkt.

Wie wird das Wetter?

Der Blick aus dem Fenster sagt einem natürlich sofort wie es ist und ob das Wetter gut ist für ein sofortiges Tennismatch. Aber wie sieht es in den kommenden Tagen aus. Mit diesem kleinen Widget könnt ihr das nachschauen. Allerdings übernehmen wir keine Garantie.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TC Foresta Gravenbruch

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.