Tennis in Gravenbruch für jung und alt

Der TC Foresta Gravenbruch. Ein eingetragener Tennis Verein in der Wohnstadt Gravenbruch bei Neu-Isenburg mit 8 Sandplätzen.

Familienfreundlich und sportlich ambitioniert. Tennis für jedermann.

Unser neuer Partner

REWE, Gravenbruch

Mit einem Klick auf das Logo kommt ihr direkt auf die Webseite.

Corona Update

Information vom 3.5.2021

Liebe Tennisfreunde und Mitglieder des TC Foresta,

 

aus gegebenem Anlass möchten wir nochmals auf die aktuellen Regelungen zum Sportbetrieb und damit auch zum Tennissport auf der Anlage des TC Foresta hinzuweisen.

 

Im Kreis Offenbach liegt die Inzidenz weiterhin über 100 und damit greifen die Regelungen der „Bundesnotbremse“. Mit einem schnellen Sinken der Inzidenz ist nicht zu rechnen, so dass die Regelungen wohl leider noch eine Weile gelten werden.

 

Wahrscheinlich sind Euch aus den Medien alle Regelungen bekannt und wir selbst haben dazu auch schon mehrfach informiert. Dennoch möchten wir an dieser Stelle nochmals folgende Punkte in Erinnerung rufen:

 

  • Personen ab 14 Jahre dürfen dann nur noch alleine, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand Sport treiben. Heißt: es ist nur noch Einzeltraining (max. 2 Spieler oder 1 Trainer + 1 Spieler) erlaubt!
  • Über die oben genannte Regelung hinaus dürfen Kinder bis einschließlich 13 Jahre kontaktlosen Sport im Freien in Gruppen von höchstens fünf Kindern ausüben. Die Gruppe darf von einer Trainerin bzw. einem Trainer betreut werden!
  • Zuschauer und Gäste sind grundsätzlich nicht erlaubt!
  • Die generell gültigen Kontaktbeschränkungen für private Treffen drinnen und draußen sind auch auf dem gesamten Gelände des TC Foresta einzuhalten!
  • Es gilt: Tennis spielen und dann wieder die Anlage verlassen!

 

Wir haben alle keine Freude an der Pandemie – dennoch können wir froh und dankbar sein, dass wir zumindest dem Tennissport auf unserer Anlage nachgehen können.

 

Wenn sich nicht jeder von uns an die Regeln auf der Anlage des TC Foresta hält, riskiert Ihr die Verhängung eines empfindlichen Ordnungsgeldes zu Lasten der Versursachenden und den guten Ruf des Vereins. In einem Gespräch mit dem Ordnungsamt wurden wir informiert, dass bereits Kontrollen in Sportstätten durchgeführt worden sind und diese zukünftig noch verstärkt werden.

 

Insofern können wir nur an jede Einzelne und jeden Einzelnen von Euch appellieren, die Regelungen rund um den Sport und vor allem auch auf unserem Gelände einzuhalten, damit wir auch weiterhin Tennis beim TC Foresta spielen können!

 

Euer Vorstand des TC Foresta

Information vom 24.4.2021

Liebe Mitglieder des TC Foresta,

 

nachfolgend erhaltet Ihr die mir vorliegenden geltenden Sportbetrieb-Regelungen zur Eindämmung der Corona Pandemie für Landkreise, die über der Sieben-Tage-Inzidenz von 100 liegen.

 

Ich bitte, da das die meisten von uns betreffen wird, insbesondere den Punkt mit der Sieben-Tage-Inzidenz zu beachten, also ab wann die „Bundesnotbremse“ gilt.

 

Im Gegensatz zum Schreiben des Magistrats der Stadt Neu-Isenburg (23.04.21, 12 Uhr) ist diese im Schreiben vom HTV (23.04.21, 12:14 Uhr) noch einmal ausführlicher dargestellt.

 

Für Eltern mit Kindern im Alter von 13/14/15 Jahren fügen wir als Anlage ein Update des HTV vom 23.04.21, 18:37 Uhr bei. Ich habe Holger gebeten, alle Kinder des Jahrgangs 2006/2007/2008 persönlich anzuschreiben, um diesen Klarheit zu verschaffen, ob und bis wann sie für welches Training zugelassen sind, damit es hier keine Unsicherheiten bei den Eltern gibt.

 

Es steht mir nicht zu, weitere persönliche Anmerkungen zu den mir vorliegenden Bekanntgaben zu machen, außer, dass diese Regeln auf dem vor ein paar Tagen beschlossenen Bundesinfektionsschutzgesetz basieren.

 

Gemäß der Homepage des Landkreis Offenbach hatten wir die letzten Tage folgende gemeldeten Inzidenzwerte:

20.04. 145,9

21.04. 149,8

22.04. 146,7

23.04. 141,4

24.04. 160,2

 

 

Mit besten Grüßen

 

Jürgen Saalwächter

(für den Vorstand des TC Foresta Gravenbruch)

Corona Update HTV

HTV Schreiben vom 23.4.2021/12:14

 

 

Liebe Vereinsfunktionäre,

mit der Zustimmung des Bundesrates und des Bundespräsidenten tritt am kommenden Samstag, den 24. April, das neue Bundesinfektionsschutzgesetz in Kraft. Demnach gelten ab einer Inzidenz von über 100 in einem Landeskreis nicht nur verschärfte allgemeine Kontaktbeschränkungen, sondern auch neue Regelungen für den Sport.

 

Erst einmal ist es wichtig zu verstehen, ab wann die „Bundesnotbremse“ gilt. Im entsprechenden Gesetz heißt es dazu:

 

"Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Corona-virus SARS-CoV-2 je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 100, so gelten dort ab dem übernächsten Tag die folgenden Maßnahmen."

 

Heißt: Liegt der Wert am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag über 100, gilt die Notbremse ab Samstag.

 

Liegt die Sieben-Tages-Inzidenz in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt fünf Tage in Folge unter 100, gelten wieder die von der Hessischen Landesregierung am 19. April erlassenen Regelungen (lesen Sie hier).

 

Was bedeutet das nun für den Trainings- und Wettkampfbetrieb?

  • Personen ab 15 Jahre dürfen dann nur noch alleine, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand Sport treiben. Heißt: es ist nur noch Einzeltraining (max. 2 Spieler oder 1 Trainer + 1 Spieler) erlaubt!
  • Über die oben genannte Regelung hinaus dürfen Kinder bis einschließlich 14 Jahre kontaktlosen Sport im Freien in Gruppen von höchstens fünf Kindern ausüben. Die Gruppe darf von einer Trainerin bzw. einem Trainer betreut werden!

 

           ACHTUNG! Im Gesetz heißt es ergänzend: "Anleitungspersonen müssen auf Anforderung der nach Landesrecht

           zuständigen Behörde ein negatives Ergebnis einer innerhalb von 24 Stunden vor der Sportausübung mittels 

             eines anerkannten Tests durchgeführten Testung auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorlegen."

           Heißt: Der/Die Übungsleiter/in muss auf Anforderung der örtlichen Behörden ein negativen innerhalb von

           24 Stunden vor der Sportausübung durchgeführten COVID-19-Test vorlegen können.

 

  • Der Wettkampfbetrieb im Freizeit- und Amateursport ist untersagt!

 

WICHTIG: Für Geimpfte Personen gelten diese Regelungen gleichermaßen wie für ungeimpfte Personen!

 

Mit sportlichen Grüßen

Jan Duut
Team-Tennis & Öffentlichkeitsarbeit

 

HTV Schreiben vom 23.4.2021/18:44

 

Liebe Vereinsfunktionäre,

hiermit möchte ich Ihnen erneut ein Update zur Pressemitteilung von heute Vormittag geben.

 

1.Missverständnis beim Alter der zum Gruppentraining berechtigen Kinder

Wie bereits einigen aufgefallen ist, ist mir in der ursprünglichen Mitteilung ein Fehler unterlaufen. Im Bundesinfektionsschutzgesetz wird das Alter, der für das Gruppentraining im Freien berechtigten Kinder mit dem Wortlaut „Vollendung des 14. Lebensjahres“ definiert. Demnach dürfen nur Kinder bis einschließlich 13 Jahre in 5er-Gruppen trainiert werden. Kinder ab 14 Jahre dürfen nur im Einzeltraining teilnehmen.


Erst wenn die 7-Tages-Inzidenz in Ihrem Kreis in fünf aufeinander folgenden Tagen wieder unter 100 ist, gilt die Landesverordnung und demnach wieder das Alter von 14 Jahren für Gruppentraining im Freien.

Nochmal zusammengefasst:

 

  • Inzidenz > 100 (= Bundesinfektionsschutzgesetz): Gruppentraining im Freien mit max. 5 Kindern bis einschließlich 13 Jahre
  • Inzidenz < 100 (= Verordnung des Landes Hessen): Gruppentraining im Freien für Kinder bis einschließlich 14 Jahre

 

Ja, es ist nicht leicht zu durchschauen, aber ich hoffe, damit konnte ich es für alle verständlich darstellen.

2. Testung der Trainer beim Gruppentraining
Der Landessportbund Hessen (LSBH) hat heute Nachmittag ein Update zum Thema „Testung“ veröffentlicht. Wie in der ursprünglichen Mail veröffentlicht heißt es im Gesetz:

"Anleitungspersonen müssen auf Anforderung der nach Landesrecht zuständigen Behörde ein negatives Ergebnis einer innerhalb von 24 Stunden vor der Sportausübung mittels eines anerkannten Tests durchgeführten Testung auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorlegen."

Der LSBH schreibt dazu: „Die „nach Landesrecht zuständige Behörde“ ist immer das jeweilige kommunale Gesundheitsamt. Wie genau die Vorgabe zum Testen von diesem ausgelegt wird, kann also regional variieren.“

Die Vereine / Trainer müssten sich daher beim kommunalen Gesundheitsamt erkundigen, inwieweit die Anforderungen dort definiert werden. Liste der Gesundheitsämter Hessen

Ja, wir wissen, dass diese Regelungen und auch die Gesamtsituation bei allen Beteiligten auf Unmut treffen. Sie können sich sicher sein, dass auch wir uns das anders gewünscht hätten. Dennoch möchte ich darauf aufmerksam machen, dass diese Regelungen weder vom HTV noch von der Hessischen Landesregierung kommen. Persönliche Anfeindungen bitte ich daher zu unterlassen und bitte um Verständnis, dass ich auf diese nicht reagieren werde!

Einen detaillieren Überblick zu allem finden Sie in der aktualisierten Pressemitteilung auf unserer Homepage.
 
Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und bleiben Sie gesund!

 

Mit sportlichen Grüßen
 
Jan Duut
Team-Tennis & Öffentlichkeitsarbeit


 

 

Die aktuellen Information rund um Corona findet ihr auf der HTV Seite über den nachfolgenden Button.
 

Informationen der Stadt Neu-Isenburg zum Thema Corona Virus

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir möchten Sie auf die ab morgen Samstag, 24.4.2021, geltenden Sportbetrieb-Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie für Landkreise, die über einer Sieben-Tages-Inzidenz von 100 liegen, informieren:

 

  • Personen ab Vollendung des 14. Lebensjahres: Es ist lediglich kontaktloser Individualsport allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands möglich.
  • Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres: Über die oben genannte Regelung hinaus dürfen Kinder kontaktlosen Sport im Freien in Gruppen von höchstens fünf Kindern ausüben.
  • Berufs-und Leistungssportler/innen der Bundes- und Landeskader: Individual- und Mannschaftssportarten sind im Rahmen des Wettkampf- und Trainingsbetriebs möglich, wenn

              a) die Anwesenheit von Zuschauern ausgeschlossen ist
              b) nur Personen Zutritt zur Sportstätte erhalten, die für den Wettkampf- oder Trainingsbetrieb oder die mediale

                   Berichterstattung erforderlich sind
              c) angemessene Schutz- und Hygienekonzepte eingehalten werden

 

Achtung! Im Gesetz heißt es ergänzend: "Anleitungspersonen müssen auf Anforderung der nach Landesrecht zuständigen Behörde ein negatives Ergebnis einer innerhalb von 24 Stunden vor der Sportausübung mittels eines anerkannten Tests durchgeführten Testung auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorlegen." Die „nach Landesrecht zuständige Behörde“ ist immer das jeweilige kommunale Gesundheitsamt. Wie genau die Vorgabe zum Testen von diesem ausgelegt wird, kann also regional variieren. Mehr allgemeine Hinweise zum Thema Testen finden Sie beim Landessportbund unter dem Punkt "Testangebotspflicht für Arbeitgeber im Sport".

 

Die Testangebotspflicht gilt auch für Sportvereine, wenn diese Mitarbeiter*innen haben, also Arbeitgeber sind. Ehrenamtliche bzw. freiwillige Funktionsträger*innen sowie ehrenamtliche Übungsleiter*innen gelten in diesem Sinne NICHT als Arbeitnehmer*innen. Übungsleiter*innen, die nur die sogenannte Übungsleiterpauschale bis zu 3.000 Euro/Kalenderjahr erhalten, sind ebenfalls KEINE Arbeitnehmer*innen.

 

Außer Kraft tritt die „Notbremse“ wieder, wenn im Landkreis an fünf aufeinander folgenden Werktagen die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 100 unterschreitet. 

 

Für weitere Fragen und Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

i

Fachbereich Sport

Magistrat der Stadt Neu-Isenburg

Alicestraße 118

63263 Neu-Isenburg

 

Die Stadt Neu-Isenburg informiert umfangreich über ihre Homepage. Über den Button gelangt ihr direkt zur entsprechenden Seite.

„To-Go“ Angebote aus dem Tennisstübchen

An alle Essen "To-Go" Gäste

 

Auch in der Sommersaison bietet Euch Doris das beliebte Essen "To-Go"  weiter an.

 

Die Rahmenbedingungen haben sich nicht geändert:

 

  • Bestellung bitte bis spätestens am Vortag 14:00 Uhr unter 06102 377628 oder 53465 aufgeben.
  • Die Abholung erfolgt wie gehabt ab 12:00 Uhr.

 

Donnerstag - Speisen "To-Go"

Wöchentlich wechselnde Gerichte.

 

Speisen am 13. Mai 2021:

  • Frankfurter Grüne Sauce, Salzkartoffeln und wahlweise mit:

              - 4/2 Eiern (6,50€)

              - Schnitzel (10,80€)

              - Tafelspitz (11,50€)

  • Portion Kartoffelsalat mit Spargel, Ei, gekochtem Schinken und Grüner Sauce (8,00€)

 

 

 

Foresta News

Mitgliederinfo vom 21.4.2021

Liebe Tennisfreunde,

 

nach wie vor - und das wird auch noch eine Weile so bleiben - schränkt die Pandemie unser Leben ein. Wir denken deshalb, je früher wir in der Saison die Plätze öffnen, desto größer ist bei denen die Freude, die schon sehnsüchtig auf die Eröffnung der Aschesaison warten.

 

Aber nach den kalten letzten Wochen sind die Plätze noch sehr weich und brauchen nicht nur von unserem Platzwart, sondern auch von euch - also von denen die spielen wollen - besondere Pflege.

 

Bitte keine neuen Schuhe mit frischem Profil tragen. Vor jedem Spiel ganz kurz bewässern, sofern es die Feuchtigkeit des Platzes zulässt. Nur lange Bälle schlagen bzw. das extreme Antreten und Abstoppen, wie es die Wettkampfpraxis erfordert, vermeiden. Nach dem Spiel mit dem Schleppnetz gründlich abziehen. Den Grundlinienbereich mit Holz egalisieren.

 

Nur durch besondere Pflege sowie Sonnenschein und leider auch Regen, wird die notwendige Festigkeit erreicht.

 

Am Donnerstag, den 22. April bereiten wir die Öffnung der Plätze vor und spannen die Netze. Um die Mittagszeit dürfte es möglich sein, die eine oder andere gelbe Filzkugel fliegen zu lassen.

 

Ab Freitag, den 23. April gelten dann die letztjährigen Regeln zur Durchführung des Spielbetriebs, die auf der Homepage und im Aushang auf der Terrasse jederzeit nachgelesen werden können.

 

Euer Vorstand des TC Foresta

 

Corona Information des HTV findet ihr hier: https://www.htv-tennis.de/wie-geht-es-mit-dem-tennissport-weiter.php

 

 

Mitgliederinfo vom 16.4.2021

Liebe Mitglieder und Freunde des TC Foresta,

 

hier ein paar Informationen für die Tennisbegeisterten, die den Start der Sommersaison schon sehnsüchtig herbeisehnen.

 

Die Plätze sind so weit fertig und vorbereitet - aber noch zu weich, um sie zum Spielen freigeben zu können. Sollte das Wetter (Sonnenschein) mitspielen, werden aber eventuell schon in der nächsten Woche die Netze aufgehängt.

 

Wenn die Netze hängen, können die Plätze auch genutzt werden – allerdings mit Einschränkungen, die es bitte zu beachten gilt. So wird nur „lange Bälle spielen“ erlaubt sein und das dann auch nur mit Tennis-Hallenschuhen (glatte Sohle). Diese Maßnahme ist notwendig, um die Plätze nicht gleich durch „Rutschen“ übermäßig zu strapazieren.

 

Es dürfte euch bekannt sein, dass es durch die Pandemie leider noch ein paar weitere Einschränkungen gibt. So ist im Tennis nur „Einzel“ erlaubt und Zuschauer sind nicht gestattet. Zudem müssen die Duschen geschlossen bleiben, das gilt auch für die Gastronomie. Die Terrasse wird zunächst nicht bestuhlt sein und ein Aufenthalt auf dieser ist leider auch nicht möglich.

 

Bis auf weiteres ist es nur Mitgliedern des TC Foresta erlaubt, unsere Plätze zu benutzen. Gäste haben leider keinen Zutritt zu unserer Anlage (Ausnahme Donnerstag „Essen-to-Go“ in der Zeit zwischen 12 – 18 Uhr).

 

Das ist der Stand für den Moment - wann genau die Plätze geöffnet werden, erfahrt Ihr auf der Homepage.

 

Auch wenn die Pandemie leider immer noch dafür sorgt, dass wir dem Sport nicht uneingeschränkt nachgehen können, freuen wir uns auf eine schöne, gemeinsame Tennissaison 2021 mit euch!

 

Euer Vorstand des TC Foresta

 

 

Corona Information des HTV findet ihr hier: https://www.htv-tennis.de/wie-geht-es-mit-dem-tennissport-weiter.php

HTV und allgemeine Infos

Schreiben vom 19.3.2021 / Wettspielbetrieb Sommer 2021

Liebe Vereinsvorstände,

liebe Tennisspieler*innen,

 

die Spielpläne stehen, die Vorbereitungen in den Vereinen laufen auf Hochtouren, und die ersten Lockerungen im Sport seit November sind beschlossen. Doch wie steht es eigentlich um die Medenrunde in diesem Sommer? Können die geplanten Turniere stattfinden? Fragen, die uns alle gleicher Maßen beschäftigt – gerade mit Blick auf die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie in den letzten Tagen.

 

Mit dem aktuell ansteigenden Infektionsgeschehen in Hessen stellt sich vielen die Frage, ob ein pünktlicher Start der Medenrunde überhaupt möglich ist. Für die Hessenliga der Junioren U18 geht es beispielsweise schon am 24. April los – also in vier Wochen. Für die meisten geht es am zweiten Mai-Wochenende los. Ist es denn bis dahin möglich, Wettkämpfe im (kontaktfreien) Freizeit- und Amateursport durchzuführen?

 

Mit dieser Frage beschäftigen wir uns selbstverständlich auch im HTV. Unser Ziel ist die Durchführung der Team-Tennis-Runde – auch in diesem Sommer! Primärer Fokus unserer Bemühungen liegt zunächst einmal darin, wie geplant starten zu können, weshalb wir in engem Austausch mit dem Hessischen Ministerium des Inneren und Sports (HMdIS) stehen. Unsere Zielsetzung liegt darin – mit Hilfe eines Konzepts mit Stufenplan – eine Genehmigung für den Wettkampfbetrieb im Tennissport zu erhalten.

 

Da wir uns aber nicht nur darauf verlassen können, arbeiten wir im Hintergrund bereits seit einigen Wochen an einem Alternativ-Plan mit einem möglichen Start im Juni. Auch eventuelle Anpassungen an der Wettspielordnung werden vorbereitet, um möglichst flexibel auf die Gegebenheiten und politischen Entscheidungen reagieren zu können und jeder Spielerin und jedem Spieler, die Möglichkeit zu geben, auch in diesem Sommer an der Team-Tennis-Runde teilnehmen zu können.

 

Damit das alles möglich gemacht werden kann, sind wir alle gefragt. Es liegt an uns Tennisspielern, verantwortungsbewusst mit der Situation umzugehen und die gesetzlichen Auflagen einzuhalten. Wir möchten daher Sie, unsere Vereine und Mitglieder, darum bitten, auch künftig den jeweiligen Verordnungen und Hygienekonzepten Folge zu leisten.

 

Gleichzeitig können Sie sich sicher sein, dass wir beim HTV alles tun, die diesjährige Runde mit einem höchstmöglichen Maß an Sicherheit und zur Freude aller Team-Tennis-Spieler durchzuführen. In diesem Zusammenhang werden wir Sie selbstverständlich auch weiterhin und wie gewohnt zeitnah über die weiteren Entwicklungen und unsere aktuellen Planungen informieren.

 

Unsere Tennisgemeinschaft hat in den letzten Monaten bewiesen, dass wir Schulter an Schulter stehen, wenn es um die Fortführung und auch die Zukunft unseres Sports geht. Diese Solidarität und dieses Verantwortungsgefühl möchten wir nutzen, um auch 2021 - gemeinsam mit Ihnen - zu einem Erfolg zu machen. Bitte helfen Sie uns dabei!

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Jan Duut

Team-Tennis & Öffentlichkeitsarbeit

Hessischer Tennis-Verband e.V.
 

Foresta Infos

Termine der Medenspiele

Die Medenspiele sind derzeit verschoben. Eine ofizielle Info findet ihr weiter oben auf unserer Homepage.

Trainingszeiten Mannschaften

Endlich ist es wieder soweit. Training und Spielbetrieb sind wieder möglich. Damit jeder weiß wann welcher Platz von welcher Mannschaft belegt ist, wurde der Trainingsplan aktualisiert und ist ab sofort wieder online verfügbar. Ein kurzer Klick auf das Bild rechts und schon ist es groß auf dem Bildschirm lesbar.

Aufnahmeantrag

Unseren Aufnahmeantrag und die entsprechende Zustimmung zur Verarbeitung der persönlichen Daten haben wir zum schneller Finden hier verlinkt.

Wie wird das Wetter?

Der Blick aus dem Fenster sagt einem natürlich sofort wie es ist und ob das Wetter gut ist für ein sofortiges Tennismatch. Aber wie sieht es in den kommenden Tagen aus. Mit diesem kleinen Widget könnt ihr das nachschauen. Allerdings übernehmen wir keine Garantie.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TC Foresta Gravenbruch

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.